Haushaltsrede 2014

Veröffentlicht am 18.02.2014 in Steuern & Finanzen

Fraktionssprecher Willi Dongus betonte in seiner Haushaltsrede die großen Anstrengungen der Gemeinde für die Bürgerinnen und Bürger.
Hier seine Rede:

Meine sehr geehrten Damen und Herren,

dem Gemeinderat wurde soeben der Haushaltsentwurf 2014 vorgelegt.

Die einzelnen Posten des Vermögens – und Verwaltungshaushaltes erläuterten Bürgermeister Kröninger und Kämmerer Hermann umfassend in Wort und Bild.

Daher will ich nur einige Punkte besonders ansprechen.

Von der guten wirtschaftlichen Konjunktur profitieren momentan alle Städte und Gemeinden in Bayern, z.B. bei den Gewerbesteuereinahmen oder beim Einkommenssteueranteil.
Die gute finanzielle Schlagkraft der Gemeinde Zeitlarn ist aber vor allem dem sparsamen Wirtschaften und weitsichtigen Handeln der letzten Jahrzehnte geschuldet.
Dies erlaubt der Gemeinde, ihre Bürgerinnen und Bürger großzügig zu unterstützen.
Um nur einige Beispiele zu nennen:

Haus – und Grundsteuer, sowie die Gewerbesteuer sollen auf 280 Prozentpunkte gesenkt werden.
Straßensanierungen im gesamten Gemeindegebiet ohne finanzielle Beteiligung der Anlieger.
Konsequentes Weiterführen des Hochwasserschutzes ebenfalle ohne finanzielle Beteiligung der Bürger.

Die Gemeinde Zeitlarn „leistet“ sich auch noch weitere Ausgaben, damit das Leben und Wohnen in Zeitlarn attraktiv ist und bleibt.
Hier einige Beispiele für die wichtigsten Bausteine:

für die Grundschule gibt die Gemeinde im Jahr 250.243,64 € aus, das sind pro Kind 1690,84 €
die Gastschüler kosten pro Kind 1450,- €, insgesamt 101.500,- €
für jedes Kindergartenkind wendet man 2453,18 € auf, macht zusammen 478.369,63 €
das Gemeindezentrum schlägt mit 60.149,85 € zu Buche, der Jugendtreff mit 53.935,67 €
die Pflege der Gemeinde durch den örtlichen Bauhof kostet 277.442,74 €, hier ist man bemüht, mit dem Fuhrpark stets auf der Höhe der Zeit zu sein
auch die drei Feuerwehren profitieren mit einer guten Ausrüstung, dies sieht man an der Förderung von 58.923,92 €

besonderen Stellenwert für die Gemeinde hat die ehrenamtliche Vereinsarbeit, deshalb werden die Vereine mit der Übernahme der Pachten in Höhe von 8.387,29 € und mit einer gestiegenen Jugendförderung von 53.229,73 € unterstützt

Der Investitionsplan für die nächsten Jahre ist finanziell abgesichert.
Projekte, wie z.B. die Schulhaussanierung oder der Rathausneubau können in Angriff genommen werden.
Auch für zukünftige Ideen ist Spielraum gegeben.
So beabsichtigt die Gemeinde, auf den erworbenen Flächen im Baugebiet „Mitterfeld III“ einen Nahversorger und eine Einrichtung für „Betreutes Wohnen“ anzusiedeln. Auch die einheimischen Gewerbebetriebe sollen in der Gemeinde gehalten werden, dafür hat man vorausschauend Grund im Gewerbegebiet bei Mühlhof gekauft.

Wenn das zugrundeliegende Investitionsprogramm für die nächsten 5 Jahre so durchgeführt wird, wird die Gemeinde Zeitlarn ca. 4 Millionen Euro aus den Rücklagen entnehmen müssen.
Trotzdem können die oben aufgeführten Leistungen für die Bürgerinnen und Bürger beibehalten werden.

Allerdings sollte man keine „Luftschlösser“ bauen und leere Versprechen für weitere Finanzakte geben, denn die solide Finanzierbarkeit geht jetzt und in den nächsten Jahren vor.

Für den heutigen Haushalt 2014 bedanke ich mich besonders bei Bürgermeister Franz Kröninger, Kämmerer Franz Hermann, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung.

Die SPD – Fraktion stimmt dem vorliegenden Haushaltsentwurf
für 2014 gerne zu!

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit!

 

Counter

Besucher:109244
Heute:29
Online:1

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Kreistag

Ortsverein

#SPDerneuern Landesvorsitzende Natascha Kohnen BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD
Banner